EHF Champions League

Wetten auf die EHF Champions League wachsen exponentiell. In diesem Ratgeber erfahren Fans von Handballwetten jedes Detail über dieses Sportturnier, von seiner Geschichte bis zu seiner Entwicklung. Es gibt auch wichtige Erkenntnisse darüber, wie man auf den Wettbewerb wetten kann, der als eines der größten Sportereignisse in der Welt des Handballs gilt. Die EHF Champions League, auch EHF FINAL4 Men genannt, ist das erste Herren-Handballturnier.

Es zieht Top-Handballteams aus europäischen Nationen an, die Teil der EHF sind. Heute zieht es nicht nur als eines der großen Sportturniere viele Zuschauer an; es wird auch zu einem bekannten Namen in der Wettszene.

Geschichte der EHF Champions LeagueTurnierformatWarum ist die EHF Champions League beliebt?So wetten Sie auf die EHF Champions League
Geschichte der EHF Champions League

Geschichte der EHF Champions League

Die EHF Champions League, genau wie andere bestbewertete Sportligen, zieht Sponsoren von einigen der größten Marken an, darunter Infront Sports & Media, DAZN, hummel, Gerflor Group Select und Sport Radar.

Fans und Spieler können die Geschichte der EHF Champions League nicht verstehen, ohne sich mit dem Ursprung der Organisation, die den Wettbewerb ausrichtet, der European Handball Federation (EHF), zu befassen. Die European Handball Federation (EHF) ist, wie der Name schon sagt, ein Sportverband, der den europäischen Handball ausrichtet und verwaltet. Die Organisation mit Hauptsitz in Wien, Österreich, besteht neben England und Schottland, die assoziierte Verbände sind, aus 50 Mitgliedsverbänden.

Die EHF Champions League hingegen wurde 1993 gegründet. Bereits damals gab es einen europäischen Wettbewerb namens European Champions Cup, der von der International Handball Federation (IHF) organisiert wurde. Was die EHF Champions League einzigartig machte, war ihr neues Format.

Eignung und Qualifikation

Die Mitgliedsverbände müssen an der Spitze des Koeffizientenrangs der EHF stehen, um sich für die EHF Champions League zu qualifizieren. Der Koeffizientenrang der EHF ist eine Liste, die die Mitgliedsstaaten auf der Grundlage ihrer Leistung in den letzten drei Saisons dieser Sportmeisterschaft, der EHF European League (EL) und des EHF European Cup (EC) einstuft.

Die ersten 9 Verbände in der EHF-Koeffizientenrangliste qualifizieren sich automatisch für das Turnier, wobei die nationale Meistermannschaft den Verband vertritt. Der Spitzenverband in der Rangliste erhält dann einen zweiten Platz im Turnier. Diesen Platz belegt der heimische Vizemeister im Verband Nummer 1. Die restlichen 6 Slots werden basierend auf einer Wildcard vergeben, die die berücksichtigt Turnier Austragungsort, Zuschauer, TV, Produktmanagement, digitaler Einfluss und Ergebnisse vergangener EHF-Turniere.

Geschichte der EHF Champions League
Turnierformat

Turnierformat

Es gibt vier Etappen in der EHF Champions League.

  1. Gruppenphase - In der Gruppenphase werden 2 Pools gebildet (Gruppe A und B) mit jeweils 8 Mannschaften. Die Mannschaften treten gemeinsam in zwei Heim- und Auswärtsspielen gegeneinander an. Die beiden besten Teams in den Pools erreichen direkt das Viertelfinale, während die Teams auf den Plätzen 3 bis 6 in der nächsten Phase, den Playoffs, gegeneinander antreten. Die letzten beiden Teams scheiden aus.
  2. Playoffs – In den Playoffs werden die Teams basierend auf der Paarung in der Gruppenphase gepaart. Sie kämpfen dann in zwei Spielen erneut, zu Hause und auswärts. Die Gesamtsieger erreichen das Viertelfinale.
  3. Viertelfinale - Auch hier folgen die Platzierungen einem bestimmten Format, basierend auf den Platzierungen in der Gruppenphase. Die vier Sieger im Viertelfinale ziehen ins Finale ein.
  4. EHF FINAL4 - Im Finale der EHF Champions League treten die vier Viertelfinalsieger im Halbfinale gegeneinander an, und die Sieger des Halbfinals treten im Finale gegeneinander an. Es wird auch ein Spiel um den dritten Platz gespielt.

Erfolgreichste Vereine in der EHF Champions League

Der spanische Verband war die dominierende Kraft in der EHF Champions League, wobei Barcelona, der aktuelle Meister, mit 10 Titeln an der Spitze steht. Andere spanische Teams, die die EHF Champions League gewonnen haben, sind TEKA Santander, Elgorriaga Bidasoa, Portland San Antonio und Ciudad Real.

Auch deutsche Teams haben neben französischen, mazedonischen, polnischen und slowenischen Mannschaften triumphiert.

Turnierformat
Warum ist die EHF Champions League beliebt?

Warum ist die EHF Champions League beliebt?

Die EHF Champions League ist eines der Elite-Sportturniere der Welt und zieht die besten europäischen Handballteams an. Laut Statistik zog das Turnier 2020/21 530 Millionen Zuschauer an. Interessanterweise hat die Over-The-Top-Plattform der EHF, EHFTV, im ersten Jahr seit ihrer Gründung mehr als 250.000 Abonnenten weltweit. Man sagt, Zahlen lügen nicht, und diese Zahlen untermauern die Tatsache, dass die EHF CL tatsächlich beliebt ist.

Neben der Popularität der EHF Champions League bei Handball-Enthusiasten hat der Wettbewerb eine große Fangemeinde Online-Sportwetten. Viele der Handball-Enthusiasten, die das Turnier verfolgen, sind immer auf der Suche nach Buchmachern mit EHF Champions League-Wettmärkten. Dies wirft die Frage auf, warum das EHF Champions League-Turnier in der Wettszene so groß ist?

Nun, die Antwort ist einfach; Die EHF Champions League ist das größte Handballturnier weltweit. Es zieht die Top-Teams aus Europa an, wie Barcelona, THW Kiel, RK Vardar, Montpellier, Vive Tauron Kielce und den HSV Hamburg. Diese gehören zu den besten Teams weltweit, die dem Turnier die Wettbewerbsfähigkeit verleihen, die es verdient. Während es andere Turniere gibt, hat keines den Hype, den die EHF Champions League auf den Tisch bringt.

Warum ist die EHF Champions League beliebt?
So wetten Sie auf die EHF Champions League

So wetten Sie auf die EHF Champions League

Wetten auf Sportturniere sind eine großartige Sache, da sie der Action den Adrenalinschub verleihen. Also, wie wetten Spieler auf die EHF Champions League? Nachfolgend finden Sie einige hilfreiche Tipps.

Zunächst müssen Wetter die besten Sportwetten mit Handball-Wettmärkten finden, insbesondere Quoten für die EHF Champions League. Das Gute ist, dass es viele Buchmacher gibt, die Wettmärkte für dieses Turnier anbieten. Es ist einer der größten Handball-Events auf Top-Websites für Online-Sportwetten. Überprüfen Sie auch die Lizenzierung des Buchmachers und die verfügbaren Sportwettenboni.

Als nächstes gilt es, die aktuelle Form der teilnehmenden Mannschaften im kommenden oder laufenden Turnier sorgfältig einzuschätzen. Die Beurteilung der Form der Mannschaften in der EHF Champions League hilft Wettern zu wissen, welche Mannschaften die Favoriten und welche die Außenseiter sind. Mit diesen Informationen sind Wetter in der Lage, bessere Wettentscheidungen zu treffen.

Verstehen Sie schließlich die verschiedenen Wettmärkte. Für den Anfang sind dies die möglichen Ergebnisse, zum Beispiel der Ligasieger, der Matchwinner, Handicaps oder die Gesamtergebnisse. Beachten Sie unbedingt, dass je höher die Quoten sind, desto geringer sind die Chancen, die Wette zu gewinnen, und umgekehrt.

Das war's, Leute, der ultimative EHF Champions League-Wettleitfaden. Die EHF Champions League 2021–22 begann am Mittwoch, den 15. September, und endet voraussichtlich am Sonntag, den 19. Juni 2022, es bleibt also noch viel Zeit zum Wetten!

So wetten Sie auf die EHF Champions League