NHL Winter Classic

Der Winter Classic ist das prominenteste Sportereignis der Eishockey-Liga. Das Outdoor-Eishockeyspiel findet im Januar während der regulären Saison statt. Normalerweise passiert es in einem Fußball- oder Baseballstadion in einer Stadt mit einem NHL-Club. Die Veranstaltung hebt sich von den anderen Outdoor-Veranstaltungsserien der NHL ab und steht auf der Liste der Sportturniere, die von den Fans stark gehyped werden. Dazu gehören die Heritage Classic und die Stadium Series.

Die National Hockey League veranstaltet die Winter Classic. Die Veranstaltung wurde als Fernsehschaustück gestartet. Es hat sich seitdem als Wertungstriumph für die Sportligen erwiesen. Winter Classic ist häufig das meistgesehene Spiel der regulären Saison in der Liga.

Wie groß ist der NHL Winter Classic?Über EishockeyWarum ist NHL Winter Classic beliebt?So wetten Sie auf NHL Winter Classic

Seit ihrer Gründung im Jahr 2008 hat die NHL die Veranstaltung fast jedes Jahr abgehalten. Allerdings kam es 2013 zu einer Absage der Veranstaltung. Schuld daran war der NHL-Lockout. Ursache für diese Aussperrung war ein Arbeitskampf zwischen der NHL und der NHLPA, der Spielergewerkschaft der Liga. Außerdem gab es eine Absage der 2021 große Sportturniere aufgrund der weltweiten COVID-19-Pandemie. In diesem Jahr wurde es jedoch wieder aufgenommen, wobei die St. Louis Blues aus Missouri das begehrte Event gewannen.

Section icon
Wie groß ist der NHL Winter Classic?

Wie groß ist der NHL Winter Classic?

Dass der Winter Classic so beliebt ist, zeigt die Rekordbeteiligung bei früheren Veranstaltungen. Das Spiel zwischen den Toronto Maple Leafs und den Detroit Red Wings im Jahr 2014 brach mit 105.491 Teilnehmern den Besucherrekord der NHL-Sportligen.

Zusammen mit dem All-Star Game der Liga gilt der Winter Classic als Spitzenveranstaltung. Die Spiele sind geplant, um die Starteams und Spieler der Liga hervorzuheben. Aufgrund seiner Popularität wurden weitere Hockeyspiele im Freien geplant.

Der Preispool von Winter Classic

Die Preisgelder der Gewinner und Zweitplatzierten sind noch nicht öffentlich verfügbar. Jeder Spieler eines Teams, das in der zweiten Runde ausgeschieden ist, erhält jedoch einen Geldpreis von 20.000 US-Dollar. Gleichzeitig erhalten die Teamplayer, die in der ersten Runde ausgeschieden sind, einen Geldpreis von 10.000 US-Dollar. Die endgültigen Aktualisierungen der Preisgelder werden bei einer offiziellen Ankündigung bekannt gegeben. Der Ticketverkauf macht fast zwei Drittel der Gesamteinnahmen aus.

Wo findet der Winter Classic statt?

Das erste Schaustück fand in New York im Highmark Stadium statt. Zu dieser Zeit war das Stadion als Ralph Wilson Stadium bekannt. Der Veranstaltungsort variiert jedoch jedes Jahr. Typischerweise gibt die NHL die nächste Gastgeberstadt einige Tage nach Ende der Veranstaltung bekannt. Minnesotas Target Field ist der letzte Austragungsort, an dem die Veranstaltung 2022 stattfand. Fenway Park in New Jersey wird die nächste Veranstaltung im Jahr 2023 ausrichten.

Geschichte des Winterklassikers

Der Winter Classic debütierte im Jahr 2008. Er wurde vom Erfolg des Cold War Tournament an der Michigan State University im Jahr 2001 inspiriert. Auch der Heritage Classic im Jahr 2003 inspirierte diese Eröffnung des Outdoor-Events der regulären Saison durch die NHL. Es wurde schließlich zu einem jährlichen Ritual für die Liga.

Wie groß ist der NHL Winter Classic?
Über Eishockey

Über Eishockey

Eishockey ist ein Kontaktsport mit großer Ähnlichkeit zum konventionellen Eishockey, nur dass es auf Eis und meist im Winter gespielt wird. Die Spieler tragen Schlittschuhe und kämpfen darum, einen Puck (eine feste Gummischeibe) in das Tor der gegnerischen Mannschaft zu spielen. Der Mannschaftssport hat sechs Mitglieder in jedem der beiden Teams. Der Kontaktcharakter des Sports erfordert Schutzausrüstung wie Helme, Mundschutz, kurze Polsterung, Schulter- und Ellbogenschützer, Nackenschutz und Schutzhandschuhe.

Der Sport, der in der enthalten ist Winterolympiade hat eine reiche Geschichte, die bis März 1875 zurückreicht, als das erste organisierte Spiel ausgetragen wurde. Die professionelle Ära begann um 1902, als die Western Pennsylvania Hockey League die erste Gruppe von Spielern in einem Anstellungsformat aufnahm. Eishockey hat seine Wurzeln in Kanada und die meisten seiner Spiel- und Fanaktivitäten finden dort statt. Heute umspannt seine Popularität den Globus.

Über Eishockey
Warum ist NHL Winter Classic beliebt?

Warum ist NHL Winter Classic beliebt?

Der NHL Winter Classic ist eine großartige Möglichkeit, den Januar-Blues zu heilen. Sein Timing hat es zu einem der größten Sportturniere gemacht. Obwohl es sich um ein Spiel der regulären Saison handelt, hat es den Sinn eines Showcase-Events.

Die teilnehmenden Teams sind begeistert, ausgewählt worden zu sein, und viele ihrer ehemaligen Spieler werden wieder eingeladen, um an Alumni-Spielen und anderen Aktivitäten teilzunehmen. Die Popularität der Veranstaltung hat dazu geführt, dass jedes Jahr mehrere Buchmacher von den Event-Spielen Gebrauch machen. An der Veranstaltung nehmen auch einige der besten Teams und Spieler der Liga teil. Dies erhöht die Popularität unter den Spielern weiter.

Warum Winter Classic so beliebt ist, um darauf zu wetten

Eishockey hat eine Vielzahl von Wettmärkten. Da die Sportmeisterschaften so beliebt sind, können die Teilnehmer finden Sie die Quoten von fast jedem Buchmacher in den Vereinigten Staaten gegeben. Infolgedessen müssen die Spieler ihren gewählten Buchmacher entsprechend auswählen. Einige Unternehmen haben während dieser Veranstaltung Sonderangebote, andere nicht.

Es ist einfach, eine Wette auf den Winter Classic zu platzieren. Sobald der Spieler seine Wettseite identifiziert hat, muss er sie nur noch finanzieren.

Warum ist NHL Winter Classic beliebt?
So wetten Sie auf NHL Winter Classic

So wetten Sie auf NHL Winter Classic

Genau wie das Wetten auf Sportturniere anderswo sind Gesamtwetten auf den Sieg einer bestimmten Mannschaft die beste Möglichkeit, auf den Classic zu wetten. Es ist der am weitesten verbreitete Wettmarkt. Ein Spielergebnis liegt vor, wenn Spieler richtig erraten, wer gewinnen wird. Sie können beispielsweise vorhersagen, dass der Triumph während der 60-minütigen regulären Sitzung oder der Verlängerung stattfinden wird. Online-Sportwettenseiten, die die größten Sportereignisse abdecken, haben viele Wettmärkte für den Klassiker. Das Wetten auf den Klassiker unterscheidet sich nicht von Wetten auf Sport-Online-Turniere oder Wetten auf die besten eSports-Turniere.

Erfahrene Spieler hingegen können einige alternative Methoden anwenden. Man platziert eine Wette auf das richtige Ergebnis. Diese Wetten sagen das genaue Ende des Spiels am Ende der regulären Spielzeit voraus.

Die zweite Strategie könnte auf der Gesamtzahl der erzielten Tore basieren. Die Spieler setzen auf ihre Prognose für die Gesamtzahl der erzielten Tore, genau wie in anderen Eishockey-Sportligen. Diese Summe kann größer oder kleiner als eine bestimmte Zahl sein, z. B. 5. Die Spieler müssen mit der Form und Geschichte der an dieser Option teilnehmenden Mannschaften vertraut sein.

Eine andere Methode ist die Verwendung von Handicaps der Pucklinie. Es ist im Wesentlichen eine Variante des regulären Spread Betting. Sowohl auf den Favoriten als auch auf den Underdog wird ein Punktespread angewendet. Die Pucklinie ist auf 1,5 festgelegt, wobei der Außenseiter ein Handicap von +1,5 erhält. Der Favorit erhält eine -1,5. Es zeigt an, dass die ausgewählte Mannschaft mit einem Vorsprung von mindestens zwei Toren gewinnen muss, wenn die Wette gewinnen soll.

So wetten Sie auf NHL Winter Classic