Startpreis bei Sportwetten verstehen

Neuigkeiten

2022-09-14

Viele Menschen lieben Sportwetten, insbesondere Online-Sportwetten. Es ist spannend, einfach und voller Spaß. Auch diese Leute, die sind Wetten auf Sport könnten über Nacht viel reicher werden, wenn sie auf profitable Sportarten mit großen Renditen setzen. Es ist gut, einige Sportwetten-Tipps zu lernen, bevor Sie es tun. Dieser Artikel konzentriert sich auf den Startpreis bei Sportwetten. Es wirft unter anderem einen Blick darauf, was es ist, wie es entschieden wird und wann es einzunehmen ist.

Startpreis bei Sportwetten verstehen

Was bedeutet der Startpreis bei Sportwetten?

Der Startpreis, einfach „SP“ genannt, bezieht sich auf einen offiziell vereinbarten Quotenpreis, zu dem ein Pferd abgeht, wenn das Rennen beginnt. Kurz gesagt, es ist der "Startpreis" eines Pferdes zu Beginn des Rennens. Er ist auch als Endpreis vor dem Event für die „Closing Line“ bekannt. Der Startpreis wird von mehreren Faktoren bestimmt. Der Quotenpreis eines Pferdes im Rennsport ändert sich ständig. Sobald ein Wettender jedoch den Startpreis akzeptiert, stimmt er zu, den SP anstelle des aktuellen Quotenpreises im Rennen zu akzeptieren.

Wie wird der Startpreis festgelegt?

Traditionell legt eine offizielle Stelle den Startpreis auf der Grundlage der Quoten fest, die von den Buchmachern auf dem Platz angegeben werden. Wenn es keinen Buchmacher auf dem Platz gibt, wird der Startpreis anhand einer Beispielquotenliste der Online-Buchmacher berechnet. Alle Buchmacherquoten sind von niedrig nach hoch angeordnet und zu gleichen Teilen in zwei Hälften geteilt. Der Startpreis wird von demjenigen mit der höchsten Quote als dem niedrigsten Preis genommen.

Diese traditionelle Methode zur Berechnung des Startpreises berücksichtigt nicht direkt die Volumina von Wetten, die außerhalb des Kurses platziert werden, wie z. B. Online-Sportwetten. Da Online-Wetten jedoch zum Haupteinsatzgebiet im Rennsport geworden sind, folgt der Startpreis in Großbritannien nun genau den Quoten an der Betfair-Börse, die vom Markt bestimmt werden. Da in die Preise keine Gewinnmarge eingebaut ist, könnten Wetter oft bessere Startpreise finden, die von der Wettbörse repräsentiert werden als von den Buchmachern.

Warum ist der Startpreis bei Pferderennen wichtig?

Der Startpreis zeigt normalerweise an, welches Pferd driftet und welches Pferd zur Unterstützung kommt, bevor das Rennen beginnt. Es liegt nahe, dass es für die Leute, die während des Rennens wetten, sehr nützlich ist, den Startpreis genau zu beachten. Im Allgemeinen ist der Startpreis ein Faktor bei der Gewinnberechnung für verschiedene Arten von Wetten, wie Tricasts und Forecasts oder Tote Placepot und Scoop6.

Wann sollte ein Wetter den Startpreis nehmen?

Der Quotenpreis ändert sich im Laufe des Tages vor dem Start eines Rennens ständig. Wenn ein Wettender am Renntag eine Wette platziert, bietet ein Buchmacher dem Wettenden normalerweise die Möglichkeit, die Wette entweder zum Startpreis oder zum aktuellen Quotenpreis zu platzieren, wenn der Wettende wettet. Da der Quotenpreis in einem Rennen ständig schwankt, kann das mögliche Angebot vor dem Rennen höher oder niedriger als der Startpreis sein.

Die meisten Wetter würden den aktuellen Quotenpreis akzeptieren, wenn sie wetten. Andernfalls würde ihre Rendite sinken, wenn der Pferdepreis sinkt. Wetter sollten jedoch den Startpreis nehmen, wenn sie glauben, dass der Quotenpreis zu dem Zeitpunkt, an dem sie wetten, steigen wird.

Heutzutage würden die meisten Online-Sportwetten-Websites die garantiert besten Quoten anbieten, um das Risiko zu verringern, wenn die Auswahl nicht so gut ist, wie es ein Wetter wünscht. Setzt ein Wettender beispielsweise auf ein Pferd bei 12-1, aber es driftet bei 14-1 ab, bevor es losgeht, wird der Wettende trotzdem bei 14-1 ausbezahlt, wenn die Wette erfolgreich ist. BettingRanker ist der richtige Ort, um die besten Online-Wettseiten zu finden und hilfreiche Sportwetten-Tipps zu erhalten.

Woran erkennt man, dass die Wette gut oder schlecht ist?

Bei einem Rennen ändert sich der Quotenpreis am Tag vor Beginn des Rennens ständig. Wie können die Wetter wissen, ob sie eine Value-Wette haben, bevor sich der Quotenpreis auf den ungefähren fairen Wert einstellt?

Insgesamt könnte dies durch Vergleichen des Wetterpreises mit dem Startpreis erfolgen, was normalerweise als das Schlagen des Startpreises bezeichnet wird.

  • Wenn der Preis eines Wetters niedriger als der Startpreis ist, nimmt der Wetter keine Value-Wette an.
  • Wenn der Preis eines Wetters den Startpreis übersteigt, dann hat der Wetter eine Wertwette angenommen.

Zusammenfassung

Ein Startpreis bezieht sich auf den Quotenpreis, zu dem ein Pferd abgeht, wenn das Rennen beginnt. Sie wird durch die Quoten des Buchmachers bestimmt. Beim Pferderennen ist der Startpreis entscheidend. Es gibt einige Vorteile, einen Startpreis gegenüber einem aktuellen ungeraden Preis zu nehmen. Der Vergleich des Startpreises mit dem Preis des Wettenden kann dabei helfen, festzustellen, ob ein Wettender eine Value-Wette gewählt hat oder nicht.

Aktuellste Neuigkeiten

TonyBets großes Debüt in Lettland nach einer Investition von 1,5 Millionen Dollar
2022-09-25

TonyBets großes Debüt in Lettland nach einer Investition von 1,5 Millionen Dollar

Neuigkeiten