Super Bowl

Die NFL wurde erstmals 1920 ins Leben gerufen, aber bis vier Jahrzehnte später fand kein Super Bowl-Event statt. Eine Gruppe von Geschäftsleuten versuchte 1960, Football-Franchises zu erwerben, aber sie übernahmen nie die NFL. Stattdessen gründeten sie die AFL: American Football League. In den nächsten Jahren kämpften AFL und NFL um Spieler und Fans. Doch die Gründer einigten sich 1970 und legten die Ligen zusammen.

Am 15. Januar 1967 fand das erste Super Bowl-Event statt, an dem Kansas City Chiefs von AFL und Green Bay Packers von NFL teilnahmen. Zu dieser Zeit wurden Tickets für durchschnittlich 12 US-Dollar verkauft, und das Spiel zog etwa 61.000 Fans an. Die Packers gewannen gegen die Chiefs 35-10. Es wurde im Memorial Coliseum veranstaltet, galt als AFL-NFL-Weltmeisterschaftsspiel und wurde von NBC und CBS ausgestrahlt. Später wurde der Name in Super Bowl geändert.

Staffel II und darüber hinaus

1968 besiegten die Packers die Oakland Raiders im Super Bowl II mit 33:14. In vielen Augen konnten die AFL-Champions die Besten der NFL nicht schlagen. In einer der größten Überraschungen besiegten die New York Jets, die AFL-Meister, 1969 die Baltimore Colts (NFL) mit 16:7. Die Popularität des Super Bowl nahm nach der Fusion von AFL und NFL weiter zu. Drei Teams, Dallas Cowboys, Miami Dolphins und Pittsburgh Steelers, dominierten die Szene in den 70er Jahren.

In der Geschichte des Super Bowl waren Halbzeit-Werbespots eine große Attraktion. Anfänglich bestand diese Unterhaltung aus Astronauten, Militärübungen und Blaskapellen. Im Laufe der Zeit hat es sich dramatisch verändert, wobei Künstler wie Popstars, Rockbands und Broadway-Sänger aufgenommen wurden.

Aus diesem Grund sind die Super Bowl-Werbespots die teuersten unter den im Fernsehen übertragenen Sportmeisterschaften in den USA. Beispielsweise kostete eine 30-sekündige Anzeige im Jahr 2016 fast 5 Millionen US-Dollar.

Über American FootballWarum ist der Super Bowl beliebt?So wetten Sie auf den Super Bowl
Über American Football

Über American Football

Der Profi Amerikanischer Fußball Liga wird ausschließlich von einer NFL-National Football League mit 32 Mannschaften gegründet. Mehr als 50 % aller US-Fernsehhaushalte sehen sich das Meisterschaftsspiel der NFL, den Super Bowl, an.

In den USA steht der Super Bowl-Sonntag in Bezug auf den Lebensmittelkonsum an zweiter Stelle nach dem Erntedankfest. Werbetreibenden ist es untersagt, den Begriff Super Bowl zu Marketingzwecken zu verwenden. Infolgedessen finden Unternehmen normalerweise kreative Wege, sich darauf zu beziehen, wie z. B. das Big Game.

Der Super Bowl wird durch römische Zahlen identifiziert, da die Football-Saison zwei Kalenderjahre dauert. Der Veranstaltungsort kann sich jedoch jedes Jahr ändern. Zu Ehren des Trainers der Green Bay Packers, Vince Lombardi, der die ersten beiden Super Bowls gewonnen hat, wird das Meisterteam mit der Vince Lombardi Trophy ausgezeichnet.

Mannschaften

Nur ein Team hat einen Super Bowl in seinem Heimstadion gewonnen: Tampa Bay im Super Bowl LV. Sowohl für die New England Patriots als auch für die Pittsburgh Steelers, die die meisten aller Teams sind, gab es sechs Super-Bowl-Siege. Die San Francisco 49ers und die Dallas Cowboys haben jeweils fünf Spiele gewonnen.

Mit jeweils fünf verlorenen Super Bowls teilen sich die New England Patriots und die Denver Broncos einen Rekord für die meisten Super Bowl-Verluste. Die Patriots sind in 11 Super Bowls aufgetreten, mehr als jedes andere Team. Einige Teams wie Cleveland Browns, Jacksonville Jaguars, Houston Texans und Detroit Lions müssen noch am Super Bowl teilnehmen.

Über American Football
Warum ist der Super Bowl beliebt?

Warum ist der Super Bowl beliebt?

Nach der Legalisierung von Websites für Online-Sportwetten In mehr als 50 % der US-Bundesstaaten erreichten Super Bowl-Wetten im Jahr 2021 Rekordhöhen. Das Abschließen einer Wette auf Sport-Online-Turniere ist so einfach wie das Öffnen einer App auf einem Smartphone. Millionen von Menschen platzieren ihre Wetten online bei mobilfreundlichen Sportwetten.

Allerdings geht es den Sportwettenanbietern nicht nur um Gewinne. Sie investieren so viel in Marketing, um die wachsende Zahl von Sportfans anzusprechen, die nie Matchups zwischen, sagen wir, Cincinnati Bengals und Los Angeles Rams verpassen.

Das Marketing von Buchmachern wächst von Tag zu Tag, und die plötzliche Legalisierung von Sportwetten im Land hat es Sportwetten ermöglicht, einen riesigen Kundenstamm zu registrieren. Super Bowl 56 ist die neueste Chance für Glücksspielanbieter, sich an begeisterte Spieler zu verkaufen.

Um um Kunden zu konkurrieren, bieten Buchmacher unwiderstehliche Werbeaktionen in Form von Boni an. Die Verfügbarkeit von Gratiswetten, Demospielen und zusätzlichen Credits für Wetten auf Sportligen hat ebenfalls zur Popularität des Spiels beigetragen.

Warum ist der Super Bowl beliebt?
So wetten Sie auf den Super Bowl

So wetten Sie auf den Super Bowl

Während die Super Bowl-Saison näher rückt, werden die ersten beiden Teams bekannt gegeben und Sportwetten beginnen mit der Veröffentlichung ihrer Linien. Diese Linien sind nicht festgelegt oder endgültig. Sportwettenanbieter bieten alles Mögliche Wettmöglichkeiten und Quoten für die Liste der Sportturniere zuweisen.

Die Gewinnchancen für den Super Bowl können sich bis unmittelbar vor Beginn einer Veranstaltung ändern. Wenn die Quoten zu einem besseren Preis eingestellt sind, ist es ratsam, sie unmittelbar vor der Bewegung der Linie zu nehmen.

Arten von Wetten

Es gibt viele Möglichkeiten, auf den Super Bowl zu wetten:

  • Die kombinierte Gesamtpunktzahl
  • Welches Team gewinnt das Spiel (Moneyline)
  • Das Team, das den Point Spread abdeckt
  • Unterhaltsame Requisiten
  • Mehrfachwetten auf einem Schein (Parlays)

Spieler können entweder auf das nächste NFL-Event wetten oder während des Spiels wetten (In-Play- oder Live-Wetten). Moneyline ist die beliebteste Art von Fußballwette. Spieler müssen lediglich ein Team auswählen, das als Gewinner aus dem Super Bowl hervorgehen wird.

Die Straight-up-Wette basiert auf NFL-Quoten. Bei jedem glaubwürdigen Online-Buchmacher werden die Superbowl-Quoten als Cincinnati Bengals +105, Los Angeles Rams -115 und so weiter hervorgehoben. Das negative Vorzeichen (-) wird immer für Favoriten verwendet, während das positive Vorzeichen (+) immer für Underdogs vergeben wird.

Einer der Augenblicke Zahlungsarten bei Online-Sportwetten ist Kryptowährung. Auszahlungen können eine Weile dauern, besonders wenn jeder Gewinner versucht, sich Geld auszahlen zu lassen. Am wichtigsten ist, dass Spieler nicht mehr setzen dürfen, als sie sich leisten können, zu verlieren. Es ist ratsam, kleine Beträge mehrmals zu setzen, anstatt eine beträchtliche Summe auf einmal zu setzen.

So wetten Sie auf den Super Bowl